AERTravel Blog - Es geht wieder los: Der nächste AER Traveller ist aufgebrochen um die Welt zu erfahren. Freut euch auf Julias Reiseerlebnisse in Kolumbien!

Es geht wieder los: Der nächste AER Traveller ist aufgebrochen um die Welt zu erfahren. Freut euch auf Julias Reiseerlebnisse in Kolumbien!

Es geht wieder los: Der nächste AER Traveller ist aufgebrochen um die Welt zu erfahren. Freut euch auf Julias Reiseerlebnisse in Kolumbien!

29.01.2014 10:03

Bien venidos a Colombia

Nun startet auch für mich das Abenteuer AERTRAVEL.
Für alle die mich noch nicht kennen, ich bin Julia, 24 Jahre alt, und ich arbeite in der Produktabteilung in Berlin.

Schon am 27.01. startete meine Reise in Berlin. Von dort aus ging es mit einigen Verzögerungen weiter nach Frankfurt, Bogota und letzten Endes nach Barranquilla, was sich an der Karibikküste Kolumbiens befindet.

Es ist für mich meine erste große Reise so ganz allein und in Kolumbien war ich auch noch nie.

Viele fragen sich jetzt wahrscheinlich: Warum Kolumbien??

Tja, so ganz genau kann ich das auch nicht sagen aber mich hat Südamerika schon lange gereitzt.

Alles eher nach dem Motto wenn schon denn schon...obwohl ich meinen Trip gerne als sanfte Kolumbientour bezeichnen möchte. Denn ich werde mich Vorwiegend an der Karibikküste aufhalten. Von Barranquilla geht es für mich weiter nach Santa Marta, Cartagena, Baru, Sincelejo, Capurgana, Sapzurro und von dort dann noch eine kleine Dschungeltour nach Panama. Bevor ich meinen Rückflug antrete werde ich mir natürlich auch einmal Bogota anschauen.

Mein erster Tag war relativ unspektakulär aber angenehm, da ich mich erst einmal ein wenig akklimatisieren musste.

Ich hatte mich vor meiner Reise bereits beim "couchsurfing" angemeldet und trotz erster Überlegungen die erste Nacht in einem Hostel zu verbringen für das wohnen bei Fremden entschieden...zum Glück!!!
Netterweise hat mich mein Host vom Flughafen in BAQ abgeholt, da ich erst um 00:30 Ortszeit gelandet bin, was mir sehr gelegen kam, denn schon am Flughafen in BOG hatte ich so einige Verständigungsprobleme (meine Spanischkenntnisse sind leider noch relativ begrenzt).

Ich werde vermutlich noch 2-3 Tage in Barranquilla bleiben und mir ein wenig die Stadt ansehen. Welcher Ort als nächstes dran ist kann ich noch nicht genau sagen...gebucht ist noch nichts...und Spontanität ist ja schließlich meine Stärke ;-)

Naja so viel erstmal von mir. Ich hoffe ihr verfolgt meine Reise weiter und habt ein wenig Freue an meinen Berichten, gegen ein paar nette Kommentare wäre ich auch nicht abgeneigt.


Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen


Xobor Xobor Blogs